JOSEPH HAYDN

13 OPERE

Le pescatrici

Dramma giocoso

Haydn13

Operndaten

Originaltitel im Textbuch

LE PESCATRICI DRAMMA GIOCOSO PER MUSICA DA RAPPRESENTARSI NELL' AUTUNNO DELL' ANNO 1770. NEL TEATRO DI S. A. S. IL PRENCIPE ESTERHAZY DE GALANTHA, &c. &c. IN ESTERHAZ. 

Ordnung
I. Periode 4. Oper / Reihe XXV:4 / Hob. XXVIII:4
Operntypus
Dramma giocoso / Opera semiseria (Haydns 1. Oper im Genre Opera semiseria mit einer deutlichen Unterscheidung zwischen den parti serie und den parti buffe).
Anzahl der Akte
3
Anlass der Komposition

Wohl zum Fest der Vermählung der Gräfin von Lamberg (Nichte des Fürsten) mit dem Grafen Poggi.

Kompositionsjahr
1769-1770
Uraufführung
16. September 1770
Ort der Uraufführung
Fürstliches Opernhaus auf Schloss Esterház
Anzahl der Aufführungen

Überliefert sind nur 2 Aufführungen

Partitur

Le pescatrici - Dramma giocoso
Herausgeber: Jenö Vécsey, Dénes Bartha, Mária Eckhardt; Reihe XXV, Band 4;
1972, G. Henle Verlag München

Status der Partitur
Unvollständig
Informationen zur Partitur

Im Autograph fehlen etwa ein Drittel der Blätter. Der Text der verlorenen Teile wurde anhand des erhaltenen Textbuches in die Partitur der Vollständigkeit halber eingefügt.

Es fehlen im Autograph 

  • die Sinfonia, obwohl man davon ausgeht, dass die verschollen geglaubte, aber nur einsätzig existierende Sinfonie Hob I:106 die Ouvertüre darstellen könnte.
  • Unvollständig erhalten ist Eurildas Aria Nr. 11 Voglio goder contenta.
  • Die Szene VI des 1. Aktes mit Mastriccos Eurilda, Eurilda mia ist gänzlich verloren.
  • Ebenso Lindoros und Mastriccos Rezitativ der Szene VII Amico, e a noi permesso.
  • Nr. 12, die Arie des Mastricco , Compatite la vecchiezza ist wiederum unvollständig erhalten.
  • Von der Arie des Lindoro Nr. 14, Varca il mar di sponda in sponda sind ebenso nur 56 Takte erhalten.
  • Lesbinas Arie Nr. 15  Ti miro fisso fisso ist auch unvollständig.
  • Nerinas Arie Nr. 32 aus dem 2. Akt, Pecatori, pescatrici ist auch unvollständig.
  • Das Rezitativ des Lindoro und der Nerina Fanciulla, il ciel vi salvi gilt als verloren.
  • Ebenso im 2. Akt die Szenen IX bis inklusive XII, der in der Szene XI enthaltene Frauenchor Nel mare placidi sowie die Arie der Eurilda Quanti diversi affeti in der Szene XII .
  • Unvollständig wiederum die Szene XIII des 2. Akt mit dem Rezitativ Nr. 33 Seguitemi, signore .

Personen

Opernkapitel Le pe 1

Personen

Stab der I. Periode
Ensemble der I. Periode
Opernrollen
Parti serie    
Eurilda Creduta figlia di Mastricco Alt
Lindoro Prencipe di Soriento Bass
Parti buffe    
Lesbina Pescatrice, Sorella di Burlotto,
ed Amante di Frisellino
Sopran
Burlotto Pescatore, Amante di Nerina Tenor
Nerina Pescatrice, Sorella di Frisellino,
ed Amante di Burlotto
Sopran
Frisellino Pescatore, Amante di Lesbina  Tenor
Mastricco Vecchio, Pescatore Bass
Besetzung / Attori
Orchestrierung
2|2(EH)|0|1 – 2|0 – Str. Le pescatrici hat gelegentlich zwei Viola-Stimmen, was für zwei Bratschisten spricht, aber theoretisch schwer möglich war, da Specht nicht im Orchester wirkte, sondern dieses Mal auf der Bühne spielte. Vielleicht übernahm hier zeitweise ein Violinist den 2. Part.
Besetzung Orchester
1|2(+1Fl+2EH)|0|1 – 2|0 – Str.
Anzahl der Orchestermusiker
1|2|0|1 – 2|0 – Str. (3|3|1|1|1)
Besetzung
Flöte Franz Sigl
Oboe Zacharias Pohl, Georg Kapfer
Fagott Johann Hinterberger
Horn Carl Franz, Johann May oder eventuell Thaddäus Steinmüller
Violine/Viola Luigi Tomasini (KM), Joseph Blaschek, Joseph Dietzl, Franz Pauer, Joseph Oliva, Carl Franz oder Johann May (2. Violine), Joseph Purcksteiner (Viola)
Violoncello Christoph Süssig
Kontrabass Carl Schiringer

Textbuch

Opernkapitel Le pe 2

Textbuch

Textbuch

Mit Le Pescatrici vertonte Haydn das zweite von insgesamt drei Libretti Carlo Goldonis. Das erste Mal wurde dieses Libretto 1751 von Ferdinando Bertoni für das Teatro San Samuele in Venedig vertont. Auch Florian Gassmann vertonte in Wien dieses Libretto von Goldoni, allerdings ein Jahr nach Joseph Haydn, also in 1771. Wohl Carl Friberth richtete das Libretto in bewährter Manier für Haydns Sängerensemble ein. Im Gegensatz zum ersten Goldoni-Libretto, "Lo speziale", behielten aber Haydn und Friberth die beiden Parti serie Eurilda und Lindoro bei. Demnach kann man hier von Haydns erster Opera semiseria sprechen, obwohl die gesamte Oper in der damaligen Buffo-Manier angelegt wurde. Einfache Frauen aus dem Volk, die vom Adelsstand träumen und im Gegenzug die Edeldame Eurilda , die durch ein Verbrechen zum Leben in einfachen Verhältnissen gezwungen wird und trotzdem ihre edle Haltung bewahrt. Natürlich löst sich alles in Wohlgefallen auf, vor allem wird – für den Fürsten und seine adeligen Gäste wohl von Bedeutung – Eurilda ihrem wahren Stand zugeführt.

Bearbeitung des Librettos
Wohl Carl Friberth
Mutazione di scene

ATTO PRIMO
Spiaggia di mare, poi barca deliziosa per l'arrivo di Lindoro. – Bosco. – Recinto d'alberi folti che difendono dai raggi del sole, con sedili erbosi d'intorno.

ATTO SECONDO
Cortile che introduce al giardino delizioso. Collina praticabile con fontana al piano. Recinto di capanne che formano una piazzetta nel mezzo, con sedili erbosi d'intorno.

ATTO TERZO
Piccolo tempio dedicato a Nettuno. – Cortile. – Spiaggia di mare illuminata in tempo di notte, con barca.

Opernteile

 Opernkapitel Le pe 3

Opernteile

ATTO PRIMO      
      SCENA I
    1. Coro di pescatori  Lesbina Nerina Frisellino Burlotto  
Tira, tira; viene, viene
    2. Recitativo Nerina , Lesbina , Burlotto , Frisellino  
Oh, voi fareste meglio
    3. Aria Burlotto   Tra tuoni, lampi e fulmini
      SCENA II
    4. Recitativo Nerina , Lesbina , Frisellino   Vanta, Lesbina, vanta
    5. Aria Nerina   So far la semplicetta
      SCENA III
    6. Recitativo Lesbina , Frisellino   Ma io non son sciocca
    7. Aria Frisellino   Fra cetre e cembali ti sposerò
      SCENA IV
    8. Recitativo Lesbina   Povero Frisellino
    9. Aria/Cavatina Lesbina   Voglio amar e vuò scherzare
      SCENA V
    10. Recitativo Eurilda , Mastricco   Oh cara liberta, quanto sei grata!
    11. Aria Eurilda   Voglio goder contenta (unvollständig!)
      SCENA VI
      (Recitativo) Mastricco   Eurilda, Eurilda mia (verloren!)
      SCENA VII
      (Recitativo) Lindoro , Mastricco   Amico, e a noi permesso (verloren!)
    12. Aria Mastricco   Compatite la vecchiezza (unvollständig!)
      SCENA VIII
    13. Recitativo Lindoro   Ah voglia il cielo, amici
    14. Aria Lindoro   Varca il mar di sponda in sponda (unvollständig!)
      SCENA IX
      (Recitativo) Lesbina , Frisellino   Oh questa sì, ch'è bella! (verloren!)
    15. Aria Lesbina   Ti miro fisso fisso (unvollständig!)
      SCENA X
    16. Recitativo Frisellino   Insomma così è; queste vecchiacce
      SCENA XI
    17. Coro Lesbina , Nerina , Eurilda , Frisellino , Burlotto , Mastricco  
Bell'ombra gradita
    18. Recitativo Mastricco , Nerina , Lesbina   Or che siam ragunati
      SCENA XII
      (Recitativo) Lindoro , Mastricco , Nerina , Lesbina , Eurilda , Burlotto Frisellino  
Amici, oh qual contento
    19. Solo con Coro Lindoro , Lesbina , Nerina , Eurilda , Frisellino , Burlotto , Mastricco  
Fiera strage dell'indegno
    20. Recitativo Mastricco , Eurilda   Ah, non vorrei che fosse
      SCENA XIII
      (Recitativo) Burlotto , Nerina , Frisellino , Lesbina  
Chi mai sarà colei
    21. Finale Quartetto Lesbina , Nerina , Burlotto , Frisellino  
Principessa a voi mi prostro
       
ATTO SECONDO      
      SCENA I
    22. Recitativo Burlotto , Lindoro   Nerina traditora
      SCENA II
      (Recitativo) Lindoro , Frisellino   Grazie agli Dei, principio
    23. Aria Frisellino   Ha gl'occhi brillanti
      SCENA III
    24. Recitativo Mastricco , Lindoro   Eccomi or piucché mai
       SCENA IV
      (Recitativo) Mastricco , Burlotto   Oh sventurata Eurilda!
    25. Aria Burlotto   Vi cerca il fratello
      SCENA V
    26. Recitativo Mastricco   Ah, pur troppo costui
    27. Aria Mastricco   Son vecchio, son furbo
      SCENA VI
    28. Aria e Recitativo Lesbina   Che vi par? Son io gentile?
    29. Recitativo Lesbina   Sì, sì, non dubitate
      SCENA VII
      (Recitativo) Lesbina , Lindoro Ecco qui lo straniero
    30. Aria Lesbina   Già si vede i vezzi e vanti
      SCENA VIII
    31. Recitativo Lindoro   Alle parole, agl'atti
    32. Aria Nerina   Pescatori, pescatrici (unvollständig!)
      (Recitativo) Lindoro , Nerina   Fanciulla, il ciel vi salvi (verloren!)
      SCENA IX
      Lindoro   Confesso che son armi (verloren!)
      SCENA X
      Eurilda   Aime! qual turbamento  (verloren!)
      SCENA XI
      (Recitativo) Lesbina , Nerina , Eurilda , Burlotto , Frisellino , Mastricco  
Nel mare placidi (verloren!)
      SCENA XII
      (Recitativo) Lindoro , Eurilda , Lesbina , Nerina , Burlotto , Frisellino , Mastricco  
Amici, in ricompensa (verloren!)
      Aria Eurilda   Quanti diversi affeti (verloren!)
      SCENA XIII
      (Recitativo) Burlotto , Frisellino , Nerina , Lesbina  
Servo di vostra altezza
    34. Finale Quartetto Lesbina , Nerina , Burlotto , Frisellino  
Burlottino, mio carino
       
ATTO TERZO      
      SCENA I
    35. Coro Eurilda , Lindoro , Mastricco   Nume, che al mare
    36. Recitativo Mastricco , Lindoro, Eurilda A te, nume sovrano
      SCENA II
      (Recitativo) Lindoro , Eurilda   Sì, sì, verrà eon noi
    37. Aria/Cavatina Eurilda   Questa mano e questo cuore
      SCENA III
    38. Recitativo Lindoro   Teme che degli amanti
      SCENA IV
      (Recitativo) Burlotto , Frisellino   Grazie, signori, grazie
      SCENA V
      (Recitativo) Lesbina , Nerina , Burlotto , Frisellino  
Oh sorte traditora!
    39. Quartetto Lesbina , Nerina , Frisellino , Burlotto  
Favorisca la sua bella mano
      SCENA VI
    40. Recitativo Mastricco , Burlotto   Pria di partir vorrei
      SCENA VII
      (Recitativo) Burlotto   Oh bella mascherina!
      SCENA VIII
    41. Coro Eurilda , Lindoro , Mastricco   Soavi zeffiri
    42. Recitativo Lindoro , Eurilda , Mastricco   Andiam, sposa diletta
      SCENA IX
      (Recitativo) Burlotto , Frisellino , Lesbina , Nerina , Mastricco
Ehi signori, ascoltate
    43. Finale Nerina , Lesbina , Eurilda , Burlotto , Frisellino , Lindoro , Mastricco  
Discendi, Amor pietoso
  Anhang   Sinfonia
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       

Inhalt

Opernkapitel Le pe 4

Inhalt

Erster Akt
Burlotto und Frisellino buhlen in einem Fischerdorf an der Küste um die Gunst ihrer Angebeteten Nerina und Lesbina.
Auch Eurilda tritt hinzu, hält sich aber aus dem Liebeswirrwarr heraus und erklärt sogar, mit Männern und Liebe nichts anfangen zu können. Mastricco, ihr vermeintlicher Vater, tadelt diese Einstellung. Und als er allein ist, erfährt man auch, dass Eurilda nicht seine leibliche Tochter ist. Sie wurde ihm als Kleinkind übergeben und von ihm großgezogen, wovon weder Eurilda noch die übrigen Dorfbewohner etwas wüssten.
Für Aufregung im Fischerdorf sorgt die Ankunft eines Schiffes, dem Lindoro, der Fürst von Sorrent, mitsamt größerem Gefolge entsteigt. Mastricco möge die Leute zusammenrufen, er, Lindoro habe ihnen etwas Wichtiges mitzuteilen. 
Als die Dorfbewohner sich versammelt haben, tritt auch Fürst Lindoro auf: Nerina und Lesbina finden ihn sofort attraktiv und selbst Eurilda verspürt in seiner Anwesenheit innere Regung. Da eröffnet ihnen Lindoro den wahren Grund seines Besuches: Vor 15 Jahren wurde der Fürst Casimiro vom Tyrannen Oronte ermordet und damit um seinen Thron gebracht. Die kurz davor geborene Thronerbin konnte gerettet werden. Inzwischen ist aber Oronte gestorben, und so sucht er die verschollene Erbin, um ihr den Thron zurückzugeben. Nerina und Lesbina hoffen jeweils, die Thronerbin zu sein, Eurilda selbst lässt die Botschaft vorerst kalt. Nur Mastricco weiß Bescheid.
Nerina und Lesbina sind immer mehr von sich überzeugt, zu Höherem geboren zu sein, was auch den Bruder zu diversen Handlungen motiviert. 

Zweiter Akt
Alsbald entscheidet Burlotto, seine Schwester Lesbina zur Thronerbin zu erklären, und tischt Lindoro eine entsprechende Lügengeschichte auf. Lindoro bleibt misstrauisch, zumal ihm bald darauf eine ähnliche Geschichte von Frisellino bezüglich dessen Schwester Nerina erzählt wird.
Lindoro fragt den Dorfältesten Mastricco um Rat. Dieser erklärt ihm aber, dass die wirkliche Prinzessin seine Ziehtochter Eurilda ist. Lindoro glaubt nun natürlich gar nichts mehr und beklagt sich bei Mastricco, dass es schon zwei andere vermeintliche Prinzessinnen namens Nerina bzw. Lesbina gibt. Mastricco macht sich daraufhin Sorgen um Eurilda.
Indes treffen Lesbina und Nerina unabhängig von einander Lindoro und versuchen ihm weis zu machen, sich schon auf das Leben als Adelige vorzubereiten. Für Lindoro reicht das freilich nicht. Er ist ratlos. 
Lindoro ruft abermals eine Dorfversammlung ein, um sich endlich Klarheit zu verschaffen und die Wahrheit herauszufinden. Er tut dies, indem er Geschenke verteilt und dabei die Reaktion der Beschenkten beobachtet: Silbergeschirr, wertvoller Schmuck, Goldmünzen und das mit Edelsteinen verzierte, aber nach wie vor blutige Tatmesser, mit dem damals Prinz Casimiro, Eurildas Vater, ermordet wurde. Lesbina und Nerina nehmen Schmuck, Burlotto und Frisellino Geschirrteile, Mastricco entscheidet sich für die Münzen. Und Eurilda? Sie fühlt sich zu dem Messer hingezogen. Als sie es in die Hand nimmt, wird sie ohnmächtig.
Damit ist die Suche für Lindoro beendet. Die Beiden Frauen Nerina und Lesbina wenden sich wieder ihren "Männer" zu.

Dritter Akt
Doch Burlotto und Frisellino glauben nicht an die Treue ihrer Angebeteten und wollen sie noch einmal auf die Probe stellen. Sie verkleiden sich und geben sich als adlige Kavaliere „Herzog Burbanicolo“ und „ Graf Barapendicolo“ aus. Beiden Mädchen fallen auf das Spiel herein und wollen den Adeligen folgen.
Schließlich gegeben sie sich zu erkennen und es kommt zur Versöhnung, bevor Lindoro in Begleitung seiner Braut Eurilda und Mastricco in die Heimat aufbrechen. 7

Libretto